Logo tourismuszentrale.info

Viele Gründe, warum Urlaub in NRW so nah liegt...
Tourismusauskunft-Nordrhein-Westfalen.info

Die Eifel - eine Ferienregion stellt sich vor


Eifel - eine FerienregionDie Eifel, die Mittelgebirgsregion im Städteviereck von Aachen, Köln, Koblenz und Trier hat viele Gesichter. Große Waldpartien wechseln sich mit grünen Tälern ab, durch die sich Flüsse und Bäche winden, weite Heide- und Vennflächen mit bizarren Wacholderbüschen und haushohen Buchenhecken. Überragt werden Wald und Weideland von den typischen gerundeten Bergkuppen der Eifel. Zahlreiche Seen, Talsperren und Maare sorgen für Wassererlebnis pur und machen die Eifel zu einem kontrastreichen Rad- und Wanderland. An die Herrschaftsverhältnisse der letzten Jahrhunderte erinnern Burgen und Schlösser. Malerische Dörfer und Städtchen bezaubern mit ihren Fachwerkhäusern und verströmen mittelalterliches Flair.

Düsseldorf


DüsseldorfDie Landeshauptstadt von NRW ist geprägt von kosmopolitischem Lifestyle und rheinischer Lebensfreude. Weltberühmt ist das Flair des eleganten Shopping-Boulevards Königsallee, kurz "Kö" genannt, das pulsierende Leben in der historischen Altstadt mit ihren unzähligen Kneipen sowie die facettenreiche Kulturszene und Ausstellungen von Weltrang.

Köln


KölnDer Dom und der Karneval ziehen jedes Jahr Millionen Besucher in die weltoffene Stadt.
Die gotische Kathedrale ist mit rund sechs Millionen Besuchern die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Deutschlands. Köln ist mit seinen Museen und der lebendigen Kulturszene eine wahre Kulturmetropole.

Bonn - die Weinregion


Bonn - die WeinregionDie Römer haben bekanntlich die Reben an den Rhein gebracht. So ist es nicht verwunderlich, dass auch in Bonn der Weinbau eine lange Tradition hat. In der Rheinaue, dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau, erinnern Rebstöcke noch daran. Vis-à-vis im Siebengebirge, das zur Weinregion Mittelrhein gehört, liegen rund 20 Hektar Rebfläche mit so wohlklingenden Namen wie Rosenhügel, Goldfüßchen und Drachenfels.

Hier wird in den Weinorten Niederdollendorf, Oberdollendorf, Königswinter und Rhöndorf vorwiegend Riesling, Müller-Thurgau und Kerner angebaut. Im benachbarten Ahrtal setzt man vor allem auf Rotwein. Hier dominieren milde und fruchtige Portugieser sowie der samtige und feurige Spätburgunder. Tief hat sich die Ahr auf dem Weg zum Rhein in das Gebirge eingegraben, in dem geschützten Tal gedeihen auf 520 Hektar Rebfläche die Trauben nun im beinahe mediterranen Klima. Engagierte Winzer produzieren Tropfen, die zu den edelsten in Deutschland zählen.

RotweinwanderwegSeit 30 Jahren ist der 35 Kilometer lange Rotweinwanderweg, der von Altenahr bis Bad Bodendorf durch die steilen Weinbergterrassen führt, eine beliebte Wanderroute. Im Ahrtal wie im Siebengebirge warten gemütliche Weinstuben, Straußwirtschaften und die Keller der Winzergenossenschaften auf Gäste. Auch bei den zahllosen Winzerfesten, die sich von Ende August bis tief in den Herbst hinein in den verschiedenen Orten abwechseln, können Wissensdurstige ihre Kenntnisse von Rhein- und Ahrwein auf erfreuliche Weise vertiefen.

Rhein und Erft


Rhein und ErftDer Kreis hat sich in seiner jungen Geschichte schon heute einen guten Namen als attraktiver Wirtschaftsstandort in reizvoller Kulturlandschaft und rekultivierter Fläche erworben. Er bietet mit seinen reizvollen Gegensätzen von historischen Orten und rekultivierten Waldgebieten mit idyllischen Seen und modernen Industrieanlagen ein besonderes Erlebnis.

Bedingt durch die im rheinischen Revier lagernden größten zusammenhängenden Braunkohlevorkommen Rhein-Erft-Kreisdes gesamten europäischen Kontinents galt der Rhein-Erft-Kreis einst als das Energiezentrum Europas. Wenngleich der Tagebau langsam das Kreisgebiet verlässt, so wird hier noch immer in modernste Technologien investiert. So befindet sich in Bergheim das modernste Braunkohlekraftwerk der Welt (BOA).

ErftDoch die Bagger sind auf dem Rückzug und aus einer ehemaligen Industrielandschaft entstehen durch vorbildliche Rekultivierungsmaßnahmen riesige Naherholungsflächen: Große Wälder und neue Seen laden zum Wandern und Wassersport ein. Der Naturpark Rheinland bietet eine intakte Flora und Fauna und hat den Rhein-Erft-Kreis zum beliebten Ausflugsziel der benachbarten Großstädter gemacht. Entlang des Flusses Erft lässt sich auf zahlreichen Radwanderwegen die Region erkunden und einen der interessantesten Landstriche Deutschlands in seinem Strukturwandel "erfahren

Sauerland


SauerlandWälder und Seen prägen das Sauerland und laden den Besucher ein, die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft bietet neben gesundem Klima und vielen bekannten Ausflugszielen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft bietet neben dem gesunden Klima viele spannende Ausflugsziele - nicht nur für Biker oder Wanderer. Skifahrer finden im größten Wintersportgebiet nördlich der Alpen einmalige Loipen und Abfahrten mit mehrmonatiger Schneegarantie.

Siegerland-Wittgenstein


Im Siegerland und Wittgensteiner Bergland - einem der waldreichsten Kreise Deutschlands - reichen die Wälder noch von Horizont zu Horizont. Dörfer mit regionstypischer Fachwerk- und Schieferarchitektur, Städte mit Burgen und Schlössern laden zum Verweilen und zum Erleben von Tradition und Brauchtum ein. Auch das Siegerland und Wittgensteiner Bergland ist ein Wanderparadies - im Naturpark Rothaargebirge bieten sich auf bis zu 800 Höhenmetern fantastische Fernsichten. In der alten Residenzstadt Siegen wurde übrigens der berühmte Maler Peter Paul Rubens geboren.

Teutoburger Wald


Teutoburger WaldLassen Sie es sich richtig gut gehen! Der Teutoburger Wald steckt voller hochwirksamer Quellen, heilbringender Moore und entspannender Landschaften. Hier nimmt man sich Zeit: beim Einkaufsbummel, beim Dorfurlaub, bei der Sightseeing-Tour, bei der Besichtigung der historischen Stadtkerne, Schlösser, Burgen und Bauten, beim Genuss der farbenreichen Landschaften - und bei Wellness, Wandern und Fitness. Der Teutoburger Wald steckt voller hochwirksamer Quellen und Heil bringender Moore. Der "Heilgarten" Deutschlands lädt unter anderem zum Golfen, Wandern und selbstverständlich zum Wellness ein. Darüber hinaus haben hier Germanen und Römer ihre Spuren hinterlassen.

Niederrhein


Tach zusammen! Der Niederrhein ist eine Landschaft voller Gegensätze und EigentümlichkeitenDie flache Landschaft hat viele Höhepunkte: Von der Römerstadt Xanten über die zahlreichen Museen der modernen Kunst wie Schloss Moyland und die Museumsinsel Hombroich bis hin zu Schlössern, die heute ihre Tore für Übernachtungsgäste geöffnet haben.

Münsterland


MünsterlandDas Münsterland rund um die Universitätsstadt Münster gleicht einer weiten Parklandschaft. Mit über 4.500 km ausgeschilderten Radwanderwegen ist sie ein Paradies für Radfahrer, Entdecken kann man hier zahlreiche malerische Wasserschlösser und Herrensitze.

Ruhrgebiet


Wo gibt es so viel zu bestaunen auf so engem Raum? Wo früher der "Pott kochte", findet der Besucher heute Kultur, Sport, Entertainment, Musicals, Architektur, Gesundheit, Freizeit, Shopping - und Natur. Staunen Sie selbst! Das Spektrum reicht von der "Warner Bros. Movie World" über das "CentrO", der längsten Shoppingmeile Europas, bis hin zu außer-gewöhnlichen Industrielandschaften. Das Ruhrgebiet ist ideal für Erlebnishungrige. In restaurierten Industrieanlagen haben Kunst und Kultur, Sport und Entertainment eine neue Heimat gefunden. Zollverein in Essen, die schönste Zeche der Welt, ist seit 2002 sogar UNESCO-Weltkulturerbe.

Bergisches Land


Bergisches LandDie Region an Rhein, Ruhr und Wupper kennt weder steile Steigungen noch tiefe Abgründe. Seinen Namen verdankt das "Land" dem Grafengeschlecht von Berg. Bergig ist es zwar auch, aber die höchsten "Gipfel" gehen nur bis 500 Metern. Dafür findet der Besucher gemächlich ansteigende Hügel, sattgrün mit Wald bedeckt und dazwischen Täler voller Weiden und Wiesen. Unterbrochen wird das Panorama durch viele kleine, glitzernde Flüsse und fünf große, tiefblaue Talsperren.

WWW - Wunderbare WanderWege


Nordrhein-Westfalen WanderWegeNordrhein-Westfalen hat seine Höhen und Tiefen - Wanderer wissen das zu schätzen! Zahlreiche, oft naturbelassene Wege führen durch Wiesen und Wälder, über raue Mittelgebirgskämme und durch romantische Flusstäler vorbei an historischen Ortskernen und Zeugen der Industriekultur. NRW-Tournews hat sich auf den (Wander-) Weg quer durchs Land gemacht.

EifelErlebnisintensives und stressfreies Naturvergnügen bietet auch die Eifel. So führt etwa die Drei-Seen-Route quer durch den Nationalpark Eifel entlang der Eifeler Seenplatte. Eine Attraktion ist das seit Jahren nahezu unberührte ehemalige Militärgelände Vogelsang. Sehens- und erlebenswert ist etwa der Panoramablick von der 226 Meter langen und 58 Meter hohen Urfttalsperre. Infos zu diesem und zahlreichen anderen Wanderwegen bietet das Magazin.
www.eifel-ardennen-wandern.com

Im Herzen Europas gelegen, führen gleich zwei europäische Fernwanderwege durch Nordrhein-Westfalen: die Niederrheinroute des E8 und der Eggeweg, der als Teilstück des E1 auf dem Kamm des Eggegebirges den Teutoburger Wald mit Niederrheinroutedem Sauerland verbindet. Der Eggeweg, der bereits mit dem Gütesiegel des Deutschen Wanderverbands "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" aufwarten kann, hat übrigens vor kurzem Anschluss bekommen: Zusammen mit dem Hermannsweg bildet er den jüngsten Spross der NRW-Spitzenwanderwege: die Hermannshöhen. Hier zeigt der (Berg-) Kamm seine Zähne. Der ganz und gar teutonische Weg führt über 226 Kilometer durch zwei Naturparks vorbei an Wasser, Felsen und Schluchten. www.hermannshoehen.de

Siegerland-WittgensteinÜberaus "wanderbar" ist auch die Ferienregion Siegerland-Wittgenstein. Der waldreichste Kreis Deutschlands bietet vor allem im Quellgebiet von Lahn, Sieg und Eder jede Menge Höhepunkte für Wanderer. Neben dem Rothaarsteig laden etwa der Lahn-Höhenweg, der Sieg-Höhenwanderweg und der Eder-Höhenwanderweg zu Erkundungen auf Schusters Rappen. Auf einer neuen Themenroute können Wanderer in Netphen ab dem Herbst die Geschichte der Kelten in der Region kennen lernen.
www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de

Ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art bietet sich den Besuchern auf dem münsterländischen Steverauenweg in Olfen: Die acht Kilometer lange Strecke führt rund um eine über 70 Hektar große, mit Wildpferden, Heckrindern und seltenen Eselrassen beweidete Auenlandschaft.
www.olfen.de

Freizeitpark


Freizeitpark - Brückenkopf-Park JülichDer Brückenkopf-Park Jülich ist ein Familien- und Freizeitpark, der durch seine verkehrsgünstige Lage ein schnell erreichtes Ziel in der Euregio ist. Herzstück des 33 Hektar großen Parks ist ein aus napoleonischer Zeit stammendes Festungsbauwerk, der Brückenkopf. Harmonisch fügen sich diverse Spielplätze in Garten- und Waldlandschaften ein wie der Spielturm im Stadtgarten oder der Waldspielplatz. Highlights für Kinder sind der Spielplatz "Kind & Kegel", die Wasserspiellandschaft und der Brückenkopf-Zoo, in dem über 550 Tiere zu Hause sind. Neben vielen heimischen Tierarten sind die weißen kanadischen Wölfe ein besonderer Blickfang. Für Aktive stehen unter anderem eine 800qm große Skaterbahn und ein Kletterfelsen bereit. Beschaulicher geht es mit dem Kanu zu, mit dem man den Weiher sowie das Bauwerk erkunden kann. Zwischen April und Oktober gibt es Veranstaltungen wie Märkte, historische Spektakel, Musik, Comedy und Kinderevents.


  1. Sie kommen ganz leicht hin: Nordrhein-Westfalen liegt im Herzen Europas und verfügt über eine hervorragende Verkehranbindung und -infrastruktur.
  2. In Nordrhein-Westfalen' s Städten ist jede Menge los: Von Kunst, über Kultur, Sightseeing, Shopping und Entertainment bis hin zu rauschendem Nightlife.
  3. Sie wollen lieber ans Meer? Warum? Über 60.000 Hektar von NRW sind von Wasser bedeckt. Bei uns gibt es 1500 km Flüsse, 360 km Kanäle und über 200 Seen. 60 davon sind für den Wassertourismus erschlossen.
  4. Ein bisschen Spaß muss sein? Neun Freizeitparks und zehn Zoos bzw. Tierparks mit jährlich mehr als 12 Millionen Gästen sind bei uns zu finden. Und das ist noch lange nicht alles...
  5. Sie wollen einzigartige Zeugnisse der Industriekultur entdecken? Dann sind Sie bei uns nicht nur im Ruhrgebiet, aber vor allem dort an der richtigen Adresse.
  6. Leichte Kost ist Ihnen zu wenig? Dann nichts wie hin nach NRW, die dichteste Kulturregion Europas. 573 Museen locken jährlich rund 13 Millionen Besucher an. Es gibt 91 öffentliche und 40 private Bühnen, eine Vielzahl von Orchestern, zahlreiche Pop- und Rock-Konzerte und eine Musical-Meile von Köln, über Düsseldorf, Duisburg, Essen bis nach Bochum.
  7. Sie lieben die Natur? Dann atmen Sie bei uns durch. 1 Nationalpark, 14 Naturparks mit 10.000 Quadratkilometern bedecken mehr als 25 Prozent unserer gesamten Landesfläche. Hinzu kommen viele kleinere Grüngebiete, Parks und Gärten.
  8. Der Drahtesel muss mit? Die radtouristische Infrastruktur in NRW ist führend in ganz Deutschland. Nordrhein-Westfalen verfügt über 7000 km markierter touristischer Rad-Fernrouten. Für Tagestouren bietet ein weit verzweigtes, durchgängig bestens ausgeschildertes Radwegenetz mit Radservicestationen in jedem Ort.
  9. Sie sind auch selber gut zu Fuß? In NRW finden Sie zahlreiche Routen, die so richtig Lust auf Wanderungen durch Höhen und Tiefen, durch Weite und Ruhe, durch pittoreske Dörfer und Bilderbuchlandschaften machen.
  10. Aber entspannen wollen Sie sich auch? Wer sich, seiner Gesundheit und seinem Wohlbefinden etwas Gutes tun möchte, dem bieten unter anderem mehr als 30 Heilbäder und Kurorte ein abwechslungsreiches Wellness- und Fitness-Programm.

Sie haben Lust auf mehr bekommen? Dann wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei Ihrem nächsten Besuch in NRW!

Bild- und Textmaterial mit freundlicher Unterstützung von:
Eifel Tourismus (ET) GmbH
Tourismus & Congress GmbH Bonn
Kreis Siegen-Wittgenstein
Sauerland-Tourismus e.V.
Teutoburger Wald Tourismus e.V.
Münsterlandtourismus
Rhein Erft Tourismus e.V.>
Nordrhein-Westfalen Tourismus

«zurück

Reiseziele und Adressen

Über unsere Komfortsuche finden Sie: Tourist-Informationen, Hotels, Unterkünfte, Theater, Museen, Freizeitparks und Spass- & Erlebnisziele.