Logo tourismuszentrale.info

Abenteuer auf Urlaubskurs

Urlaub ist die beste Zeit für Abenteuer. Vergessen Sie Ihren Alltag im Freien Fall oder gehen Sie mit einer Tauchschule dem Meeresboden auf den Grund. Auch ein neuer Tanzschritt kann zum aufregenden Erlebnis werden. Erobern Sie sich im Urlaub eine neue Dimension. Hier unsere Tipps.

Naturparke in Deutschland - wahre Naturschätze

Unser Land darf sich rühmen, von der Nord- und Ostseeküste bis zu den Alpen 13 Nationalparke zu besitzen. Es sind Naturlandschaften voller Schönheit, Eigenart und Vielfalt. Sie sind auf großer Fläche zugänglich.

Adressen

Naturpark DeutschlandNationalparke sind Ruheräume der Natur und Erholungsräume für den Menschen, die letzten Landschaften Deutschlands, in denen man weitgehend unberührte Natur erleben kann. Naturlandschaften sind ein Gut, für das es im Tourismus eine hohe und sogar steigende Nachfrage gibt. Nach einer repräsentativen Umfrage würden 72 Prozent aller Deutschen bevorzugt dort ihren Urlaub verbringen, wo man sich für den Schutz der Natur durch einen Nationalpark entschieden hat.

WattenmeerNatürliche Prozesse zu sichern, ihre Erforschung und die Weitergabe von Wissen über ökologische Zusammenhänge sind Hauptaufgaben und weltweit anerkannte Ziele der Nationalparkverwaltungen.
Die Nationalparkverwaltungen bemühen sich, den Schutz der Natur mit attraktiven Angeboten für die Besucher zu verbinden.
Die Gäste sollen "Natur pur" erleben. Dazu gehören geführte Wanderungen, Tierbeobachtungen, aber auch Ruhe EUROPARC - Bergund das Erlebnis Einsamkeit. Besuchen Sie die Nationalparke in Deutschland. Gönnen Sie nicht nur Ihrem Körper, sondern auch Ihrer Seele Urlaub. Jeder Park, von Berchtesgaden im Süden bis zum Wattenmeer im Norden, ist ein lohnendes Ziel. Wir möchten Sie einladen. EUROPARC Deutschland, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und die Nationalparkregionen in Deutschland.

Was ist ein Nationalpark?


Ein Nationalpark ist ein Schutzgebiet, in dem sich die Natur weitgehend ungestört und möglichst ursprünglich entfalten kann. Er soll,
  1. großflächiges Gebiet mit besonders wertvoller Naturausstattung und durch den menschlichen Einfluss nicht oder wenig beeinflusst sein,
  2. nicht mehr Ziel einer wirtschaftlichen Nutzung sein soweit es der Schutzzweck erlaubt,
  3. der Allgemeinheit Erholung, Entspannung und naturkundliche Bildung ermöglichen. Diese Ansprüche erfüllen in Mitteleuropa nur noch wenige Regionen.

Was ist ein Biosphärenreservat?


Biosphärenreservat - StrohballenBiosphärenreservate sind Modellregionen, in denen ein ausgewogenes Miteinander von Mensch und Natur in einer gewachsenen Kulturlandschaft geschützt und durch nachhaltige Maßnahmen einer regionalen Entwicklung gefördert wird. Damit sichern und entwickeln die Biosphärenreservate zukunftsfähige Lebens- und Kulturräume auch für die nachfolgenden Generationen. Damit erfüllen die Biosphärenreservate vier wichtige Funktionen:
  1. Die Biosphärenreservate schützen Kulturlandschaften vor zerstörenden Eingriffen und erhalten wertvolle Lebensräume für Menschen wie für Pflanzen und Tiere.
  2. Die Biosphärenreservate sind repräsentative Kulturlandschaften, in denen ein ausbalanciertes Verhältnis von Mensch und Natur entwickelt wird.
  3. Die Biosphärenreservate vermitteln exemplarische Erkenntnisse über die Wechselwirkungen von wirtschaftlicher Nutzung und der Entwicklung von natürlichen Lebensräumen. Damit sind sie wertvolle Anschauungsbeispiele für Umweltbildung wie für wissenschaftliche Forschung. Was sind Naturparke?
  4. Naturparke sind großräumige Schutzgebiete, die sich wegen ihrer landschaftlichen Voraussetzungen besonders für die Erholung eignen. Sie bestehen überwiegend aus Landschafts- und Naturschutzgebieten.

Wassersport KanuZentrales Anliegen der Naturparke ist es, den Schutz und die Nutzung der Kulturlandschaften zu verbinden. Das Grundkonzept nachhaltiger Entwicklung "Schutz durch Nutzung" ist seit jeher Grundlage der Arbeit in den Naturparken. Für die Naturparke ist es wichtig, dass sie von den dort lebenden Menschen anerkannt und mit getragen werden.
Ein weiteres Ziel der Naturparke ist es, die Interessen des Naturschutzes und der Landschaftspflege vorbildlich mit den Bedürfnissen der Erholungsuchenden (Wandern, Radfahren, Wassersport, Besuch von Kulturdenkmälern ...) zu verbinden. Naturparke fördern so eine nachhaltige Form des Tourismus. Die Begegnung des Menschen mit Natur und Landschaft steht dabei im Vordergrund.

Naturpark - SonnenuntergangDie heute mehr als 90 Naturparke in Deutschland nehmen ca. 24% der Fläche der Bundesrepublik Deutschland ein. Sie besitzen eine zukunftsweisende Rolle für den Schutz der Natur, die landschaftsbezogene Erholung und die Bewahrung der deutschen Kulturlandschaften. Sie leisten damit einen entscheidenden Beitrag zum Erhalt und zur Entwicklung der Regionen in ihrer spezifischen Identität. Und sie stellen für die Umsetzung der auf europäischer und nationaler Ebene geforderten integrierten nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums das ideale Instrument dar.

Nationalparke in Deutschland: Wenig Tradition, aber viel Zukunft


VorpommernAls man 1872 mit dem Yellowstone-Gebiet in den USA erstmalig eine Naturlandschaft als Nationalpark unter Schutz stellte, war eine neue Idee geboren. Längst hat sie sich weltweit durchgesetzt, und heute gibt es bereits mehr als 2000 Nationalparke in über 120 Ländern auf fünf Kontinenten. In Europa wurden die ersten Nationalparke 1909 in Schweden und 1914 in der Schweiz eingerichtet. In Deutschland dauerte es danach noch 60 Jahre, ehe mit dem Bayerischen Wald der erste Nationalpark geschaffen wurde. Dies mag daran liegen, dass die Deutschen zwar sehr stolz sind auf ihr kulturelles Erbe, auf Kirchen und Schlösser, Dichtkunst und Musik, im Umgang mit dem Naturerbe aber deutlich weniger Erfahrung haben.

KönigseeNur allmählich setzt sich die Erkenntnis durch, dass auch wir unentrinnbar eingebunden sind in die Natur und ihre Gesetze. Und im gleichen Maße wächst die Einsicht in den Wert der Natur und ihre Schutzwürdigkeit. Dennoch ist die Frage nach dem Sinn und Zweck von Nationalparken noch längst nicht aus der Welt.

Beantworten lässt sie sich am ehesten so: Nationalparke sind Symbole intakter Natur. Sie ermöglichen der Natur, sich großflächig nach ihren eigenen Gesetzen zu entwickeln, ohne dass der Mensch nutzend oder regulierend eingreift. Entsprechend dem Grundsatz "Natur Natur sein lassen" wird ihr großzügig Raum und Zeit gegeben, unabhängig von planbaren Zielen und Entwicklungen. Nur so lassen sich Reste von Naturlandschaften für uns und künftige Generationen bewahren - was auch eine wichtige ethische Verpflichtung ist. In den meisten der mittlerweile 13 deutschen Nationalparke gibt es wegen der bisherigen Landnutzung eine Übergangszeit, während der nutzende oder lenkende Eingriffe in Naturabläufe völlig eingestellt oder deutlich minimiert werden.

Mit freundlicher Unterstützung von:

EUROPARC Deutschland
Bundesgeschäftsstelle
Marienstrasse 31
D-10117 Berlin
http://www.europarc-deutschland.de

VDN - Verband Deutscher Naturparke e.V.
Dahlmannstraße 5-7
53113 Bonn
http://www.naturparke.de

Nationalparkverwaltung Berchtesgaden
http://www.nationalpark-berchtesgaden.de

Informationszentrum Naturpark Altmühltal
Notre Dame 1
85072 Eichstätt
http://www.naturpark-altmuehltal.de

Biosphärenreservat Rhön / Verwaltung Thüringen
Mittelsdorfer Straße 23
98634 Kaltensundheim
http://www.biosphaerenreservat-rhoen.de

«zurück

Reiseziele und Adressen

Über unsere Komfortsuche finden Sie: Tourist-Informationen, Hotels, Unterkünfte, Theater, Museen, Freizeitparks und Spass- & Erlebnisziele.