Logo tourismuszentrale.info

Auf Schienen und Draisinen

Wer eine Landschaft mit der Bahn kennen lernen will, steigt auf Regionalangebote um. Länderbahnen und private Bahn-Unternehmen sind seit einigen Jahren stark im Kommen.
Hier ein grober Fahrplan der Sonderzüge von Deutschland:

Zug um Zug

Ein bedeutendes Streckennetz hat die Nordbayernbahn ausgebaut, sie verbindet die schönsten Urlaubsorte vom Vogtland bis nach Regensburg und reicht bis in die tschechischen Grenzgebiete.
Im Schwarzwald laden Nostalgiezüge mit solch vielversprechenden Namen wie Rebenbummler zur Fahrt durchs Weinbauernland. Die Strecke der Schwarzwaldbahn mit ihren 39 Tunneln und einem imposanten Viadukt ist 120 Jahre alt und gilt noch heute als Meisterleistung der Ingenieurskunst.

Wuppertal SchwebebahnIn Wuppertal locken gleich zwei Legenden der Bahngeschichte. Zum einen die Bergische Museumsbahn, die noch heute wie eine Straßenbahn durchs Bergische Land fährt. Die Wuppertaler Schwebebahn dagegen ist ein Unikum in der Technikgeschichte geblieben und zieht bis heute Touristen aus aller Welt an. Ebenfalls in Nordrheinwestfahlen kann man mit einer der letzten Dampfeisenbahn Deutschlands, der Selfkantbahn, fahren.

 Artikel im Reiseführer speichern

Wald und Feld

Als gute alte "Elektrische" rollen noch einige Bahnen auf Schmalspurgleisen durch die Wälder und Felder Deutschlands. So u.a. die Thüringer Waldbahn, die Bayerische Waldbahn, die Almetalbahn und die Eichenberger Waldbahn. Die Lausitzer Waldbahn und der sächsische Lößnitzdackel werden sogar noch von Dampflokomotiven gezogen.

Mit einer ganz besonderen Konstruktion hat sich die Oberweissbacher Bergbahn ihrer Fahrstrecke angepasst. Ein dreieckiger Unterbau hält den Waggon bei steiler Hanglage in der Waagerechten.
Durch die Alpen führt eine recht exquisite Schmalspur-Bahn. Der Classic Glacier Express bietet nicht nur eine atemberaubende Fahrt durch Talschluchten und Gletscherhöhen. Hier gibt es luxuriösen Bordservice im Stile des Orient-Express.

Für Gipfelstürmer empfehlen sich Seilbahnen. Aus malerischen Tälern steigen die Waggons am Seil zu den Bergspitzen der Alpen oder des Schwarzwaldes hinauf. Vereinzelt findet man sie auch im übrigen Deutschland, wie z.B. in Köln, wo man am Seil über den Rhein schaukeln kann.

 Artikel im Reiseführer speichern

Disco und Pedale

Wer meint, trotz aller Vielfalt bleibt Bahnfahren doch nur auf mehr oder weniger aufregendes Fenstergucken beschränkt, irrt sich. Im Fitnessland Deutschland gibt´s auch Sportspaß auf Schienen.
In den Tanzzügen der "tollen Müller-Touren" ist die Disco mit an Bord. Gut aufgelegte DJs in Tanz- Waggons sorgen für Partyspaß bis in die Morgenstunden. Ein üppiges Frühstücks-Buffet hält die Tänzer bei Kräften, denn am Zielort wartet meist schon das nächste Fest auf die tanzlustigen Passagiere.

Weniger nachtaktiv und besonders geeignet für Schönwetter-Tage ist der Gruppenspaß einer Draisinen-Fahrt. Per Fahrrad-Mechanik rollen die offenen Gefährte über die Gleise. Das Outdoor-Erlebnis im Schienennetz wird derzeit in Brandenburg und im Extertal an der Weser angeboten.

Folgende Links stellen die Weichen ins Bahnvergnügen:
http://www.draisinen.de
www.erlebnisbahn.de

 Artikel im Reiseführer speichern

Übersicht über die Seilbahnen in ganz Deutschland
www.seilbahnen.de

«zurück

Reiseziele und Adressen

Über unsere Komfortsuche finden Sie: Tourist-Informationen, Hotels, Unterkünfte, Theater, Museen, Freizeitparks und Spass- & Erlebnisziele.